Wissen Lippe-Ruhr-Metropole gesucht-gefunden Bekanntmachung Politik Lokalpolitik Nachrichten Startseite

Themen:

zurück





"Nachrichten aus Zweckel"



Falls Sie aktuelle Neuigkeiten in Zweckel erfahren haben, teilen Sie es uns mit.

Sprechen Sie uns an!


"Nachrichten aus Zweckel 2013"    "Nachrichten aus Zweckel 2014"
"Nachrichten aus Zweckel 2015"    "Nachrichten aus Zweckel 2016"
"Nachrichten aus Zweckel 2017"    "Nachrichten aus Zweckel 2018"





Zweckel, den 22. Januar 2019:


Einladung zur Bürgerversammlung !

Wie sieht die Zukunft des "Zweckeler Stellwerks" aus?
Der Ortsverband der "Zweckeler CDU" lädt alle interessierten Bürger zur Bürgerversammlung am 31. Januar 2019 in das Gasthaus "Zur Erholung" am Scheideweg 11 in Scholven ein.
Hier soll erörtert werden, wie die Zukunft des denkmalgeschützten, über einhundert Jahre alten Reliktes aus der Dampfross-Zeit aussehen könnte.
Ab 17.00 Uhr sind alle Interessierten parteiübergreifend herzlich eingeladen.
Ideen, wie das Stellwerk genutzt werden könnte, wurden dem CDU Ortsverbsvorsitzenden Chr. Wiechers genannt. Die antike Stellwerkstechnik und das Gebäude könnten zweimal im Monat, wie auch schon die Führungen in der Zweckeler Maschinenhalle erfolgen. Die sechs Fenster könnten, wie in der Vergangenheit mit Blumenkästen verschönert werden.



bild

.



bild

.







Zweckel, den 20. Januar 2019:


"Geil" geparkt!

Stresstest für den armen Reifen!
Auswärtige behaupten in Zweckel ist nicht mehr viel los, Zweckel eignet sich aber sehr gut zum Parken.
"Von Zweckel kommt man sehr gut mit der Deutschen Bahn zum einkaufen nach Essen".
Nachfolgend ein Parksituation direkt am "Zweckeler Hauptbahnhof".



bild

.



bild

.



bild

.



bild

.



bild

.







Zweckel, den 9. Januar 2019:


Zweckel ist wieder "Wolfsland!"

Seit dem 20. Dezember 2018 ist Zweckel zum offiziellen Wolfsgebiet durch das Umweltministerium NRW ausgewiesen worden. Eine zugewanderte Wölfin, die sich in Schermbeck niedergelassen hat und zum "Wolfsgebiet Schermbeck" gehört, könnte auch bei uns jederzeit im Stadtgebiet erscheinen.
In Gladbeck hatten es Wölfe immer sehr schwer. Im 19te Jahrhundert wurden sie bis zu ihrer Ausrottung gejagt und getötet. Mit sogenannten Wolfsangeln, die sich in unserem Stadtwappen (drei an der Zahl) befinden, wurden sie bejagt.
Beschreibung: eine Wolfsangel ist ein Eisen mit zwei Haken. Ein Haken davon wurde in zwei Metern Höhe in einen Baum geschlagen, der andere mit Fleisch bestückt. Die Wölfe sprangen daran hoch um das Fleisch zu schnappen, dabei spießten sie sich irgend wann selbst auf, verletzten sich oder verendeten.





Zweckel, den 2. Januar 2019:


Gebühren steigen mal wieder!

Um innerhalb der Stadt Gladbeck alle Sonderwünsche und Ausgaben trotz "von Oben verordnete Haushaltsicherung" bedienen zu können, braucht der Stadtkämmerer mehr Geld eben durch höhere Gebühren der Bürger.
So ist im Rathaus die hoch umstrittene Beleuchtung des "Nordparks" wohl beschlossen, wie auch die um 10 Millionen Euro (40 Prozent) höheren Ausgaben für eine Erneuerung des Heisenberg-Gymnasiums. Sie liegen dann wohl bei jetzt bei ca. 25 Millionen Euro.
So werden Straßenreinigung, Müllabfuhr, Friedhofsgebühren, Stadtentwässerung und Kultur-Veranstaltungen erheblich teurer.



nach oben.