Wissen Lippe-Ruhr-Metropole gesucht-gefunden Bekanntmachung Politik Lokalpolitik Nachrichten Startseite

Themen:

zurück





"Nachrichten aus Zweckel 2015"



Falls Sie aktuelle Neuigkeiten in Zweckel erfahren haben, teilen Sie es uns mit.

Sprechen Sie uns an!



"Nachrichten aus Zweckel 2013"    "Nachrichten aus Zweckel 2014"


"Nachrichten aus Zweckel 2016"    "Nachrichten aus Zweckel 2017"


"Nachrichten aus Zweckel 2018"


Zweckel, 16. Dezember 2015:





Traditionsbäckerei Terwellen schließt!


Eine weitere Geschäftsschließung ist jetzt offiziell. Die Rentforter Traditionsbäckerei "Theo Terwellen" schließt leider ihre Filiale am 24.12.15 auf Beethovenstraße in Zweckel.



bild


Foto kurz nach Schließung der Filiale am 24.12.15 in Zweckel.





Zweckel, 15. Dezember 2015:



Ölspur in Zweckel!


In der Mittagszeit mußte die Feuerwehr zu einer Ölspur in Zweckel ausrücken. Auf der Händelstraße mußte eine Ölspur, von der Berkenstockstrße bis in die Richard-Wagner Straße hinein, abgestreut werden. Gott sei Dank kam es zu keinem Unfall.




bild




bild




bild




bild








Zweckel, 30. November 2015:



Bäckerei Terwellen schließt!


Aus gut unterrichteten Kreisen wissen wir, dass die Bäckerei Terwellen zum Jahresende die Filiale an der Beethovenstraße schließt!






Zweckel, 29. November 2015:


Da stimmt doch was nicht!



Keine Olympiade in Hamburg!


11.000.000.000 Euro sollten für die Austragung der Olympischen Spiele in Hamburg investiert werden. Bei einer Hamburger Eigenbeteiligung von 1.000.000.000 Euro sollte unser Finanzminister das zehnfache, also 10.000.000.000 Euro, beisteuern. Wenn man aber an das Desaster um die schöngerechnete Hamburger Elb-Philharmonie denkt, war die Abstimmung der Bürger ein Gewinn für Menschen in Deutschland.
Kein Vertrauen setzt der Mensch mehr in einen Leistungssport, der teilweise von Betrug und Korruption begleitet wird. Schwarze Kassen, unterschriebene Blankoschecks/-vertäge (Beckenbauer), Doping, am Ende muss der Steuerverdiener mit seiner "wertvollen Lebenszeit" das Geld aufbringen und die Rechnungen bezahlen.





Zweckel, 28. November 2015:



Auf ein Neues! (Ist unser BM noch glaubwürdig?)



Bürgermeister U. Roland ein weiteres Mal mit neuer Meinung!


Nach seinem Versuch, die Gladbecker Bürger für eine neue Autobahn durch Gladbeck zu gewinnen, drehte er seine Meinung nach dem Ratsbürgerentscheid im Jahr 2012.
Die deutliche Mehrheit der Gladbecker Wähler war gegen eine neue Autobahnstrecke durch die "Gladbecker Mitte" und gegen ein Autobahnkreuz in Gladbecks bester Stube, dem Wasserschloss "Wittringen" mit dem Freizeitpark.
Für dieses Projekt war immer unsere CDU-Gladbeck, mit dem damaligen NRW - Bauminister Oliver Wittke (CDU). Diese haben wahrscheinlich unseren Bürgermeister in Berlin am 3. Nov. 2015 beeinflusst, dann doch wieder für eine "Transit-Autobahn" zu stimmen und zu werben. So gab es in der Ratssitzung am 26. Nov. 2015 bei der Abstimmung eine erdrückende Mehrheit für dieses größte Projekt seit den Lebzeiten von BM Jovy im letzten Jahrhundert.
Im Rat stimmten 35 Ratsleute für dieses "stadtprägende Projekt", 4 stimmten dagegen bei 4 Enthaltungen. Alle Namen dieser Volksvertreter werden sich in die "Gladbecker Stadtgeschichte" einbrennen, genauso wie die sich aufopfernden "Autobahngegner".
Entweder "Ehre, Stolz und Ruhm" oder "Schimpf und Schande" wird über unsere weitsichtigen Bürger und Politiker (Entscheidungsträger), oder den Widersachern geschüttet werden, wenn das Jahrhundertprojekt startet. Keiner kann später sagen "das habe ich nicht gewusst", denn alle Veränderungen dieses riesigen Bauwerkes wurde in unzähligen Aktionen und Diskussionen über viele Jahre erläutert.
Durch diese Entscheidung im Rat, nimmt man in der Zukunft auf alle Fälle eine "Spaltung der Gladbecker Bürgerschaft" in Kauf.




Zweckel, 22. November 2015:



Bürger demonstrieren!


Am 26. November 2015 findet im Ratssaal die Sitzung über das weitere Vorgehen zum Bau einer neuen Autobahn A52 durch Gladbeck statt. Demo vor dem Rathaus, um an die Versprechungen der Parteien und der Politiker zu erinnern, zum damaligen Ratsbürgerentscheid 2012.


Am 26.11.2015 werden im Gladbecker Rathaus wichtige Entscheidungen über die Zukunft Gladbecks beschlossen. So wird man in der Ratssitzung ab 16:00 Uhr über eine Erhöhung der Standgebühren für Markthändler abstimmen. Diese werden vielleicht über das Ende der Marktkultur in Gladbeck entscheiden.
Nach Aussage des SPD-Politikers N. Dyhringer, werden die Erhöhunen als unverzichtbar bezeichnet. Höhere Standgebühren werden weiter zur Konkurrenzlosigkeit gegenüber den Großkapitalisten wie Aldi, Tengelmann und Co führen. Markthändler werden aufgeben oder einen großen Bogen um Gladbeck machen.
Das viel größere Thema, ist der Neubau der A52 Autobahn durch Gladbeck. Hier entscheidet sich ob eine Autobahn durch Gladbeck beantragt wird bzw. ob das riesige Autobahnkreuz auf Wittringer Boden gebaut wird.
Ab 15:00 Uhr wird eine Großdemonstration vor dem Gladbecker Rathaus statt finden. Der WDR (aktuelle Stunde) wird vor Ort sein.
Alle Bürger die gegen diese Projekte sind, sollten sich Zeit nehmen und vor dem Rathaus präsent sein!




Zweckel, 22. November 2015:


Da stimmt doch was nicht!



Wo bleiben unsere Steuergelder?


Im August wurde bekannt gegeben, dass im ersten Halbjahr 2015 ca. 10.000.000.000 Euro "mehr als erwartet" an Steuern von den Bundes-, Landes- und Gemeindekassen eingenommen wurde.
Steuergelder werden durch die Arbeitskraft der Bürger erwirtschaftet. Von diesem unerwarteten Reichtum muss einiges an die Menschen mit "schmaler Geldbörse" zurück gegeben werden!






Zweckel, 3. November 2015:


Sanierung der Schlägel- und Eisensiedlung gestoppt!



Investor zahlungsunfähig?


Wie wir schon am 16. Juni mitteilten, war von Bautätigkeiten nichts mehr zu erkennen. Ende September wurden dann die Baugerüste demontiert und abtransportiert. Nach Aussage der vor Ort arbeitenden Gerüstbauer waren für die bis dahin geleisteten Arbeiten noch keine Gelder eingegangen, sodass eine Zahlungsunfähigkeit zu vermuten war. Dies bestätigte dann eine Zeitungsnachricht der WAZ von 26. Oktober 2015, welche von einer Insolvenz der Firma Kwates GmbH berichtete.
Leider war die Kapitaldecke der Firma Kwates für dieses hoffnungsvolle Projekt zu gering. Die Zweckeler Bevölkerung hofft, dass mit frischem Geld oder einem neuen Investor diese Sanierung weiter voranschreitet, damit dieses interessante und historische Gebäudeensemble erhalten bleibt.




bild




bild






Zweckel, 13. Oktober 2015:


Wurde Rudi der Rabe getötet!



Tierhasser auch in Zweckel?


Seit Dienstag, den 29.Sept. 2015 wurde der zahme Rabe in Zweckel nicht mehr gesehen.
Bei Rudi handelt es sich um einen, auf den Menschen geprägte Rabenkrähe. Von Menschenhand groß gezogen, ausgewildert oder entflogenen machte der Rabe in Zweckel Wochenlang allerhand Schabernack. So holte er sich bei Zweckeler Tierfreunden seine "Leckerchen" ab, nahm aber auch schon mal Wäscheklammern, Tempo-Taschentücher und Teelöffel mit. Einem Dachdecker klaute er einen Arbeitshandschuh. Auf der Schulter sitzend konnte man mit ihm durch den Garten laufen. Nicht allen machte sein Zutrauen und seine Anhänglichkeit Freude. So kamen auch Tierhasser aus ihren Stellungen, selbst ein Jäger sollte im Auftrag einer Schule den Vogel beseitigen. Allen die Rudi ein Leid wünschten, wünschen wir das Doppelte zurück.




bild





bild






Zweckel, 22. September 2015:


Mauer der Zeche Zweckel.



Denkmalwürdige Zechenmauer eingerissen!


In den letzten 14 Tagen wurde still und heimlich die denkmalwürdige Zechenmauer an der Zeche Zweckel eingerissen und entfernt. Lange Zeit versuchte der Gladbecker "Förderverein der Zeche Zweckel" die über 100 Jahre alte historische Industrieeinfriedung zu erhalten und für den Denkmalschutz zu werben. Sie war wohl im Ruhrgebiet die größte und besterhaltene Industrieeinfriedung. Viele Jahrzehnte war sie für die Bergleute und die Zweckeler Bürger ein begleitender Bestandteil an der Frentroperstraße, weiter an der Dechenstraße und der Arenbergstraße. Für die hier herrschende Politik aber, war sie wohl nur ein bröckeldes Bauwerk, wie viele denkmalwürdige Gebäude in Gladbeck.




bild


Mauer streckenweise komplett beseitigt. An der Einmündung Frentroperstrße/ Üchtmannstraße.




bild


Von der restlichen Einfriedung steht nur noch ein kniehohes Stück.




bild


Imposant aber sanierungsbedürftig stand die über 100 Jahre alte Mauer bis 2015.




bild


Für den Erhalt und die Sanierung setzte sich der Förderverein der Zeche Zweckel ein. Weitere Informationen zur Mauer erhalten sie beim "FVZZ"





Zweckel, 21. September 2015:


Rampe am Bahnhof Zweckel.



Rollstuhlfahrer- und Rollatorrampe fertigsgestellt!


Die vom Seniorenbeirat der Stadt Gladbeck seit Jahren geforderte Rampe zum Bahnsteig in Zweckel (Fahrtrichtung Dorsten) ist nach fünfmonatiger Bauzeit endlich fertiggestellt. Rollstuhlfahrer und Mütter mit Kinderwagen können jetzt in ca. 150mtr. Entfernung, ohne fremde Hilfe den Bahnsteig erreichen. Die ca. 55mtr. lange Rampe wird wohl einige tausend Euro gekostet haben. In den maroden Bahnsteig wurde leider nichts investiert. Der vermooste und mit Unkraut bewachsene Bahnsteig stellt besonders bei Regen eine große Rutsch- und Unfallgefahr da.
Das obere, lange Rampenteil ist für Rollstuhlfahrer nach "DIN Norm" fragwürdig. Da in dem steilen, langen Rampenbereich Verschnauf- und Erholungszonen fehlen könnten entkräftete Rollstuhlfahrer zurückrollen.




bild


Die Bahnsteigkante ist nach dem Ausbau immernoch in einem erbärmlichen Zustand.




bild


Auf ganzer Bahnsteiglänge führt Moos und Laub zu einer erheblichen Rutschgefahr.




bild


Wie will man diesen Bahnsteig pflegen?




bild


Im Gleisbett nur Müll und Dreck.




bild


Im oberen Teil geht es steil bergab (bergauf), wer übernimmt in den Morgenstunden den Winterdienst?






Zweckel, 8. September 2015:


Weitere Geschäftsschließungen in Zweckel.



Handel schrumpft in Zweckel weiter!


Der Antik- und Trödelmarkt Schellewald an der Feldhauserstraße 245 schloß am Freitag, den 4. September seine Pforten. Wegen ausbleibender Kunden wurde das Geschäft aufgegeben. Ebenso ist auch der "Möbel An- und Verkauf Hans Neul", auf der Tunnelstraße 13, aufgegeben worden. Der Leerstand in Zweckel erhöht sich leider weiter.




bild


Hinter der Glaseingangstür der Hinweis "letzter Tag" am 4. September 2015. Glas und Porzellan gab es zum halben Preis. Möbel und Einrichtungsgegenstände sogar mit einem höheren Rabatt.


bild


Der Verkauf geht am Hauptsitz in Gelsenkirchen-Resse, Crangerstraße 179, weiter.




Zweckel, 1. September 2015:


Lustiger Rabe im Musikerviertel unterwegs.



Stadtgespräch im Musikerviertel.


Seit 14 Tagen treibt sich im Musikerviertel (Beethoven-, Lortzing- und Weberstraße) eine zahme Rabenkrähe herum. Regelmäßig sucht sie bestimmte Familien auf, um sich ihr Futter abzuholen. Dabei wird auch einiges durcheinander gewirbelt. Kleine Blumentöpfe sind dabei schon zu Bruch gegangen.




bild


Er hört auf den Namen "Jakob-Rudi".


bild


Immer wieder versucht er in die Wohnung zu gelangen.


bild


Zu einigen Personen hat er schon eine enge Bindung. "Jakob-Rudi" ist eine Raben- oder Aaskrähe aus der Gattung "Corvus".


bild


Trotzdem muss man Vorsicht walten lassen. "Jakob-Rudi" ist ein Wildvogel mit spitzem, kräftigem Schnabel.




Zweckel, 20. August 2015:


Radweg an der Feldhauserstraße ein Unkrautgarten.



Soll auch die Feldhauserstraße begrünt werden?.


Der ehemalige, wunderbare und intakte Radweg auf der Feldhauserstraße verkommt zu einem Wild- und Unkrautstreifen. Selbst auf der Fahrbahn neben dem Bordstein "grünt" es kniehoch.
Im Jahre 2008 wurde der Radweg, durch Anpflanzungen von Bäumen und Anlegen von Rabatten, beseitigt. CDU Ratsmitglied Jürgen Zeller bezeichnete in einem WAZ Artikel den Umbau als "den größten Schwachsinn, den wir in dieser Stadt je gemacht haben".


bild


.


bild


.


bild


.


bild


.


bild


.





Zweckel, 17. August 2015:


Verwandter Name in Österreich.



Urlauber entdeckt "Zweckl" in Österreich.


Bei einer Wanderung in der Wildschönau entdeckte ein Gladbecker Wanderer auf 1200 mtr. Höhe, den Zwecklhof. Bauer Siegfried Kistl brennt nach alter Traditon vorzügliche "Tiroler Schnäpse".







Zweckel, 15. August 2015:


Die Ehrengarde der Herz-Jesu-Gemeinde Zweckel feierte ihr 90 jähriges Bestehen.



90 Jahre Eucharistische Ehrengarde Herz-Jesu.


Am Samstag, den 15. August feierten die katholischen Christen das 90jährige Bestehen ihrer Eucharistischen Ehrengarde. Mit Blasmusik zogen ca. 100 Ehrengardisten auf einem festgelegten Weg durch Zweckel. Vor der Herz-Jesu Kirche nahmen unter anderem Bürgermeister Roland mit seiner Frau, Weihbischof Zimmermann, Probst Müller und Oberst Bernd Fortmann die Parade ab. Alle freuten sich über den Zuspruch der zahlreichen Zuschauer.



bild


.



bild


.



bild


.



bild


.



bild


.



bild


.



bild


.



bild


.



bild


.



bild


.






Zweckel, 14. August 2015:


Trauer und Bestürzung über den Tod des Zweckeler-Original.



Unser Zweckeler-Urgestein Ernst Koschewitz gestorben.


Im Alter von 78 Jahren starb Ernst Koschewitz am 13. August 2015. Vielen echten Zweckelern war er als Fussballspieler des SV Zweckel bekannt. Sein Arbeitsleben begann auf der Zeche Zweckel als Bergmann. Nach seiner Lehre war er auf vielen Schachtanlagen im Ruhrgebiet tätig. Was Charly Neumann für Schalke, Adolf Tegtmeier für Wanne Eikel, war Ernst für Zweckel. Bis zu seinem Tod züchtete er leidenschaftlich seltene Sitticharten und war bei seinen Züchterkollegen hoch anerkannt. Die Beisetzung findet am 17. August um 11 Uhr auf dem Zentralfriedhof in Gladbeck statt.







Zweckel, 28. Juli 2015:


Kirche schafft sich selbst ab! Das Ende für "Herz-Jesu?"



Wird die Herz-Jesu-Gemeinde aufgegeben und die Kirche geschlossen?


Aus gut informierten Kreisen soll am 22.August 2015 im Gemeinderat entschieden werden, ob die Kirche aufgeben wird. Dieses würde auch heißen, dass unsere Kirche überflüssig wird und abgerissen werden kann!
Hiermit wäre zu erklären, warum man sich 2 Jahre Zeit gelassen hat, den leer gezogenen Gemeindesaal und das historische Schwesternhaus abzureißen. An gleicher Stelle sollte der versprochene Neubau schon im letzten Jahr eröffnet werden.
Diese aufkommenden Probleme sollten allen Zweckeler Einwohnern bewusst werden, egal welcher Konfession, und für den Erhalt des Kulturgutes "Herz-Jesu-Kirche" kämpfen!



bild


Dunkele Wolken über Herz-Jesu.



bild


Der Abriss hat schon begonnen. Teile vom Gebäudekomplex, wie Gemeindesaal und Schwesternhaus sind schon beseitigt.






Zweckel, 27. Juli 2015:


Gänse und Enten vergifftet!


Die Berichte in der WAZ-Gladbeck über die tot aufgefundenen Gänse am "Wittringer Schlossteich", lösten nicht gerade eine Welle der Empörung aus. Spekulationen über schlechte Wasserqualität, Krankheit oder Gift scheinen hier wohl überflüssig. Die gefundenen Kadaver wurden angeblich zur medizinischen Untersuchung in Labore eingeschickt, was vielleicht in den nächsten Jahren zu keinen großen Erkenntnissen führen wird. Jeder normale Naturfreund weiß, dass hier Tierhasser mit ihrem Gift am Werke sind. Eine schlechte Wasserqualität würde sofort dieses empfindliche Ökosystem anders treffen. Hunderte Fischkadaver und tote Kleinstlebewesen wären zuerst die Folge schlechter Wasserqualität. Trauer wird nicht unbedingt bei denen aufkommen, die in der Vergangenheit gegen den Vogel-Kot auf den Gehwegen protestierten. Gerade einer dieser Zeitgenossen wird wohl nachgeholfen haben.
Bei uns im Stadtgebiet sind es vielleicht die gleichen "Gestörten", die Giftköder gegen Hunde auslegen und auf Katzen schießen. Man fragt sich, wo ist hier die Polizeiarbeit und warum regen sich die heutigen "Grünen" nicht, die sich bei ihrer Gründung "Natur- und Umweltschutz" auf die Fahne geschrieben haben.


bild


Eine Kanadagans elendig verendet.



bild


Seit einigen Jahren gehören diese Gänse zum Bild in unseren Parks.
Wo sind die Stimmen unserer Umwelt- und Naturschützer?







Zweckel, 14. Juli 2015:


Caritaswohnanlage an der Schröerstraße!


Nach dem feierlichen ersten Spatenstich durch Bürgermeister und Probst für die neue Caritaswohnanlage mit Gemeindesaal,
kehrte an der Schröerstraße erst mal wieder Ruhe ein. Von Bauaktivitäten keine Spur.


bild


Die Baugrube die durch den Abriss des Schwesternheims entstand ist mit Sand aufgefüllt. Es sind wohl keine Kellerräume mehr geplant.



bild


.



bild


.






Zweckel, 7. Juli 2015:


Baustelle ohne Ende!


Seit Anfang April befindet sich bei uns in Zweckel eine Dauerbaustelle, die für die Umgestaltung des Haltepunktes (Bahnhof Zweckel) eingerichtet wurde. Tagtäglich erlebt man in allen Fahrtrichtungen lange Staus, die durch eine halbseitige Sperrung der Feldhauserstraße hervorgerufen werden.
Eine abschließende Fertigstellung der nur 56 mtr. langen Rampe ist noch nicht in Sicht.
Ob die Bauart der Rampe für Rollstuhlfahrer den gesetzlichen Bestimmungen genügt, wird bei der Bauabnahme geklärt. Der rechtwinkelige Knick am Ende der Rampe ist für Rollstuhlfahrer gewöhnungsbedürftig.


bild


Für Rollstuhlfahrer ein unüberwindbares Hindernis, diese 27 Treppen zum Bahnsteig.
Diese Personengruppe kann hier nicht abfahren und nicht ankommen.


bild


Nach ca. 100 mtr. beginnt die neue Rampe.



bild


Massive Betonprofile stützen den Hang.



bild


Am Ende der Rampe hält eine massive Betonwand jeden auf, bei Schnee und Eis ganz bestimmt.



bild


Wir hoffen, dass in dieser Baumaßnahme auch noch etwas für das Erscheinungsbild der Bahnsteige übrig bleibt.







Zweckel, 17. Juni 2015:


Bürger machen sich Gedanken um ihre Gemeinde!


Trotz der Grundsteinlegung für ein neues Wohnhaus für Behinderte Menschen und integrierten neuen Gemeinderäumen; durch Probst Müller und Bürgermeister Roland am 15.06.2015, herrscht Unruhe in der Gemeinde Zweckel.
Die Äußerungen in der Tageszeitung "WAZ" durch Probst Müller in den letzten Monaten: "Es gibt keine Planungen über weitere Kirchenschließungen in Gladbeck, aber es könne auch nicht ausgeschlossen werden", sorgen für Unruhe in Zweckel.
Eine Initiative sammelt Unterschriften für einen dauerhaften Erhalt des Standortes "Herz-Jesu Kirche" für regelmäßige Gottesdienste.
Anmerkung: Braucht man ein Kirchengebäude ohne Gottesdienste?


bild







Zweckel, 16. Juni 2015:


Das wird wohl nix!


Nachdem im Dezember 2014 mit den Baumaßnahmen begonnen wurde, ist seit ca. zwei Monaten keine Tätigkeit mehr wahrzunehmen. Die Häuser an der Eisenstraße wurden kommplett entkernt und die Fensteröffnungen vergrößert. Neue Fensterrahmen sind schon verbaut. In der hinteren Häuserreihe wurden alle Dachziegel entfernt, wobei jetzt eindringende Feuchtigkeit für die Bausubstanz nicht förderlich ist.


bild




bild




bild




bild





Zweckel, 15. Juni 2015:


Geschäfte schließen in Zweckel!


Die Geschäftswelt verliert weitere Händler in Zweckel. Ende Mai wurde das Musikfachgeschäft "Musicland" an der Beethovenstraße geschlossen. Aus gut unterrichteten Kreisen wird Ende des Monats der Woll- und Geschenkeartikelschop "Heib", der seit April 2014 dort angesiedelt ist, sein Geschäft aufgeben.






Zweckel, 6. Juni 2015:


Hermann-Schule schliesst für immer!


Mit Beginn der Sommerferien wird der Standort Hermannschule aufgegeben. Am 19. Juni findet eine Abschiedfeier auf dem Gelände der Schule statt. In der Zeit zwischen 17:00 und 22:00 Uhr können Schüler, Ehemalige und Freunde der Schule Abschied nehmen. Für Musik und Unterhaltung, für Speisen und Getränke ist gesorgt.
Was wird aus dem leerstehenden Gebäude?


bild




bild








Zweckel, 5. Juni 2015:


Penny-Markt öffnet!


Schnäppchen-Jäger aufgepasst: Der lang ersehnte Supermarkt "Penny" an der Feldhauserstraße, wird Montag, dem 15. Juni um 7:00 Uhr eröffnet.






Zweckel, 4. Juni 2015:


Fronleichnam in Zweckel!


Auf der jährlich stattfindenden Prozession waren wieder zahlreiche Gläubige unterwegs. In diesem Jahr ging es von der Herz-Jesu Kirche in Zweckel zur Christus-König Kirche in der Schulten-Kolonie. An der Kreuzung Händelstr. /Arenbergstr. war ein großer Altar aufgebaut.


bild




bild




bild




bild




bild




bild







Zweckel, 19. Mai 2015:


Bäume an der Lortzingstraße schlagen aus!


Am 17. Oktober 2014 berichteten wir, dass eine Gruppe von sieben Ahornbäumen allesamt angesägt wurden. Der oder die Täter konnten von der Polizei bisher nicht ermittelt werden. Beim jetzigen Frühjahrsaustrieb konnte man bisher noch keine Schäden in den Baumkronen erkennen. Das Grünflächenamt berichtete im letzten Herbst, dass das Absterben der Bäume über mehrere Jahre dauern wird.
Besonders schlimm erging es einem alten Bergahorn an der Berliner-/Ecke Enfieldstraße, der noch "lebend" verstümmelt wurde. Naturfreunde finden die Arbeit an diesem schönen, alten Baum als perversen Baumfrevel. An einem abgestorbenem Baum hätte man diese Aktion sicherlich als Kunstobjekt durchgehen lassen können.


bild




bild




bild




bild




bild




bild




bild




bild




bild




bild





Zweckel, 17. April 2015:


Zweckels Geschäftswelt schrumpft!

In den letzten Tagen haben vier Geschäfte/Betriebe in Zweckel für immer ihre Pforten geschlossen. Die Stickerei "Logomeister" auf der Beethovenstraße schloß durch Wechsel des Ladenlokals nach Rentfort, die Änderungsschneiderei Walterbach und die Metzgerei Ebert/Schürmann auf der Bohnekampstraße schloß aus Altersgründen, sowie der Imbiss am Markt.




bild



bild



bild



bild



bild






Zweckel, 12. April 2015:


Karl-Heinz Ochlast verstorben.

Mit nur 69 Jahren verstarb plötzlich, für viele Gladbecker unfassbar, der überaus beliebte Karl-H. Ochlast. Er war durch eine Vielzahl ehrenamtlicher Tätigkeiten bei den Gladbecker Bürgern präsent und aus dem Stadtbild nicht wegzudenken. Ob als Mitorganisator der Volksradfahrten, als Kopf des NUR-Gladbeck (Naturschutzbund im Vest), bei vielen Schülern durch den Bau von Nistkästen in Schulen bekannt, als Mitglied in vielen Gladbecker Vereinen und vor alle als Gründungs- und Vorstandsmitglied des "Bürgerforums gegen den Bau der Autobahn A52 durch Gladbeck".
Seine Leidenschaft als Hobby-Ornithologe war die heimische Vogelwelt, sowie Schutz der Flora und Fauna.
Durch seinen Tod verliert Gladbeck, Gladbecks Natur und -Vogelwelt seinen "wichtigsten Naturschützer".



bild





Zweckel, 26. Februar 2015:


Der WDR zu Gast in Zweckel!

Am 25. Februar wurde die Sendung "WDR-Check" live aus der Maschinenhalle der Zeche Zweckel übertragen. Die Moderation hatte Bettina Böttinger. Gäste waren unter anderem Götz Alsmann und die Hörfunkdirektorin Valerie Weber, Intendant Tom Buhrow stand den Moderatoren und Besuchern Rede und Antwort. Fernsehdirektor Jörg Schönenborn war ebenfalls anwesend.




bild



bild



bild



bild



bild



bild



bild



bild



bild




Zweckel, 24. Februar 2015:


Maschinenhalle Zweckel wird zur WDR-Livebühne!

Am 25. Februar wird in der Maschinenhalle der Zeche Zweckel die Sendung "WDR-Check" produziert und live auf dem 3.Programm ausgestrahlt. Gastgeber ist der Chef des WDR Intendant Tom Buhrow, durch die Sendung führen Bettina Böttinger und Götz Alsmann.




bild



bild



bild



bild



bild






Zweckel, 16. Februar 2015:


"Blitzer" an der Frentroper Straße!

In regelmäßigen Abständen werden Geschwindigkeitskontrollen an der Frrentoper Straße durchgefüht. Meistens in Fahrtrichtung nach Dorsten steht dort ein silberner "Ford"-Kastenwagen auf dem Grünstreifen.



bild



bild



bild







Zweckel, 10. Februar 2015:


Schwesternhaus und Gemeindesaal sind Geschichte!

Komplett dem Erdboden gleich, sind das altehrwürdige Schwesternhaus und Gemeindesaal der kath. Herz-Jesu Gemeinde.
Das Schwesternhaus gehörte mit zu den ersten Gebäuden aus dem Jahr 1914. Der Gemeindesaal war erst ca. 30 Jahre alt.




bild



bild




bild




bild




bild





Zweckel, 26. Januar 2015:


"Unser Dom nach zwei Tagen zusammengebrochen"!

Ein kurzes Gastspiel gab der Winter auch in Zweckel. Nach dem heftigen Schneefall am Samstag, bauten die Pfadfinder in Zweckel "unseren Dom" aus Schnee nach. Leider spielten die Temperaturen nicht lange mit. Am Montag fielen die Schneetürme nach langem Dauerregen in sich zusammen.




bild




bild




bild





Zweckel, 15. Januar 2015:


Winterfundbüro füllt sich weiter!

Wer vermisst Handschuhe, Regenschirme oder Kleidungsstücke? Weitere Fundstücke stellt Ingo Pohl aus Zweckel in seinem Winterfundbüro Beethovenstraße/ Ecke Gluckstraße zur Abholung bereit.




bild




bild




bild




nach oben.