Wissen Lippe-Ruhr-Metropole gesucht-gefunden Bekanntmachung Politik Lokalpolitik Nachrichten Startseite

Themen:

zurück





"Straßen in Zweckel"



Falls Sie auch Erklärungen zu Straßen in Zweckel haben, teilen Sie sie uns mit.

Wir führen sie hier auf!



"Allinghof": Alter Oberhof Im Mittelalter

"Am Klas`Kotten": Nach dem ehemaligen Kotten

"Arenbergstraße":

"Backhusweg": Nach dem ehemaligen Kotten Backhus

"Beethovenstraße": Deutscher Komponist und Pianist Ludwig van Beethoven
(17.7.1770 - 26.3.1824)

"Bellingrottstraße":

"Bellmannstraße":

"Bergstraße":

"Berkenstockstraße": Nach dem ehemaligen Kotten Berkenstock

"Bohnekampstraße": Feld, Grundstück, Flur auf dem gerade im 19. Jahrhundert
wohl Hülsenfrüchte angepflanzt wurden, wie im Vest häufig

"Bosslerweg": Nach dem ehemaligen Kotten Bossler

"Brahmsstraße": Komponist, Dirigent, Pianist Johannes Brahms
(7.5.1833 - 3.4.1893)

"Brucknerstraße": Österreichischer Komponist und Organist
(4.11.1824 - 11.11.1896)

"Brunnenstraße":

"Bülserstraße":

"Dechenstraße":

"Distelkamp": Feld, Grundstück, Flur auf dem Disteln überwiegend wuchsen

"Dövellingsweg": Nach dem ehemaligen Kotten Dövelling

"Dorstenerstraße": Straße aus Richtung Zweckel nach Dorsten führend

"Eisenstraße": Straße in der Bergmannssiedlung wohl benannt nach dem Werkzeug
dem "Spitzeisen" oder "Meißel"

"Feldhauserstraße": Straße aus Richtung Gladbeck nach Feldhausen führend

"Frentroperstraße": Vormals Potsdamerstraße zur Zeche Potsdam führend, später unbenannt in Zeche Zweckel

"Frielinghausstraße":

"Frochtwinkel":

"Gluckstraße": Komponist Christoph Willibald Gluck
(2.7.1714 - 15.11.1787)

"Grüner Weg": wohl alter Weg (Kirchweg) durch Wiesen und Wäldchen führend,
bis zur ehemaligen "Berginspektion 5"

"Händelstraße": Deutsch-britischer Komponist Georg-Friedrich Händel
(5.3.1685 - 14.4.1759)

"Hammerstraße": Straße benannt wohl nach dem Bergmann`s Werkzeug

"Haydnsraße": Österreichischer Komponist Joseph Haydn
(31.3.1732 - 31.5.1809)

"Hegemannsweg": Nach dem Hof Hegemann

"Heitkampstraße": Feld, Grundstück, Flur mit Heidebewuchs

"Hölscherweg": Nach dem ehemaligen Kotten

"Huyssenstraße":

"Im Ort": Ehemaliges Lager für Kriegsgefangene später nach dem Krieg Notwohnungen
für Heimatvertriebene meistens aus dem Sudetenland

Kardinal Hengsbach-Platz: Ehemaliger Kardinal des Bistums Essen

"Knappenstraße": Der Knappe war der Jungbergmann

"Krugstraße":

"Lange Kämpe": wohl langes Feld, Grundstück, Flur

"Langestraße":

"Lortzingstraße": Deutscher Komponist, Schauspieler, Sänger Gustav Albert Lortzing
(23.10.1801 - 21.1.1851)

"Luggenhölscherweg": Nach dem ehemaligen Kotten

"Mendelssohnstraße": Deutsch-Jüdischer Komponist, Organist Felix Mendelssohn Bartholdy
(3.2.1809 - 4.11.1847)

"Mertenweg": Nach dem ehemaligen Kotten

"Mozartstraße": Österreichischer Komponist, Musiker Wolfgang Amadeus Mozart
(27.1.1756 - 5.12.1791)

"Ortmannsweg": Nach dem ehemaligen Kotten

"Pferdekamp": Feld, Grundstück, Flur auf dem Pferde standen

"Richard-Wagner-Straße": Deutscher Komponist, Dirigent, Dichter Wilhelm Richard Wagner
(22.5.1823 - 13.2.1883)

"Redenstraße": Nach dem ehemaligen Berghauptmann Friedrich Wilhelm von Reden
(23.3.1752 - 3.7.1815)

"Rottstraße": Das Rott war ein gerodetes Waldstück, in Zweckel ein gerodeter Eichenwald

"Schanzenheide":

"Scheideweg": Die Straße war ehemaliger Grenzweg zwischen Buer-Scholven und Zweckel

"Schlägelstraße": Straße in der Bergmannssiedlung benannt nach dem Bergmann`s Werkzeug dem "Schlägel"

"Schönbergstraße":

"Scholverstraße": Grenzstraße zwischen Buer-Scholven und Zweckel

"Schubertstraße": Österreichischer Komponist Franz Peter Schubert
(31.1.1797 - 19.11.1828)

"Schulstraße": Benannt, nachdem dort 1910? die Hermannschule gebaut wurde

"Schumannstraße": Deutscher Komponist, Dirigent Robert Schumann
(8.6.1810 - 29.7.1856)

"Schröerstraße": Nach dem ehemaligen Kotten Schröer

"Serlostraße": Aus Goethes Werk Wilhelm Meisters Lehrjahre Serlo:
"Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
ein gutes Gedicht lesen,
ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre,
einige vernünftige Worte sprechen."

"Söllerstraße": Nach dem ehemaligen Hof Söller

"Sonnenkamp": Feld, Grundstück, Flur wohl sonnenbeschienen

"Spiekerstraße": Nach dem ehemaligen Kotten Spieker

"Tunnelstraße":

"Uechtmannstraße":

"Voßstraße": Vormals Berlinerstraße die in Richtung "Zeche Berlin später
Zeche Scholven" führte, dieses lag hinter der Stadtgrenze Scholven

"Voßwiese":

"Weberstraße": Deutscher Komponist, Dirigent, Pianist Carl Maria von Weber
(18.11.1786 - 5.6.1826)

"Weiherstraße":

"Winkelstraße":

"Zum Brink":